Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Slotcarforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

odes

Fortgeschrittener

  • »odes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. April 2008, 07:56

Felgenwuchtbänke

So nun e tlich wieder lieferbar, Wuchtbänke, jetzt auch für schmalere Geldbeutel! Händleranfragen erwünscht.

zu den Wuchtbänken

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »odes« (9. April 2008, 08:17)


2

Mittwoch, 9. April 2008, 09:33

naja wenn ich dann die Felgeneinsätze reinklebe hat das ganze wuchten vorher keinen Sinn.
Gibt es eine Möglichkeit diese dann noch zu wuchten ohne ein 3mm Loch in den Felgeneinsatz zu bohren?

lg
Andi

odes

Fortgeschrittener

  • »odes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. April 2008, 11:27

Na ja, teilweise gebe ich dir recht. Du kannst die Räder nur mit Einsätzen wuchten, wenn du die durchborst. Doch es ist immer eine Frage der Realisation.

Ein 1/24 Rad mit PU hat ca. 0.1-0.2g Unwucht, was ich bis heute feststellen konnte. das bedeutet, dass auf einer Antriebsachse so, je nach Montage der Räder bis ca. 0.4g! Wenn wir diese wegbekommen, ist das schon sehr viel, slebst wenn der Einsatz wieder ein wenig mit sich bringt, wird es deutlich weniger sein.

4

Donnerstag, 10. April 2008, 20:49

Und wie un-wuchtig laufen Moosis??

odes

Fortgeschrittener

  • »odes« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Wohnort: Schweiz

Beruf: Tischler / KFZ Lackierer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. April 2008, 10:20

Nun ich glaube, bei Moosis sind es am wenigsten die Reifen, viel mehr die Flege selber (hatte noch keine, die ohne unwucht wahr), und der aufgetragene Klebstoff, dieser ist nicht zu unteschätzen.

Allerdings wir ein Moosirad in Gramm gemessen etwas weniger mitbringen, aber dennoch dürften es auch da so 0.2g sein, hängt aber von den oben genannten Faktoren ab.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »odes« (11. April 2008, 10:21)


Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher